Duo Poétique

Sylvie Ansorge, Flöte
Giedrė Šiaulytė, Konzertharfe

Flöte und Harfe sind zwei Instrumente, denen bereits in der griechischen Mythologie magische Kräfte zugesprochen wurden, sie zählen zu den ältesten Instrumenten der Menschheit. Diese wahrhaft königliche Instrumentenkombination bietet eine Fülle von besonderen klanglichen Möglichkeiten, kontrastierend und verschmelzend zugleich.

Das Repertoire des Duos umfasst Werke aller Epochen der Musikgeschichte – von Barock über Klassik, Romantik und Impressionismus, bis hin zur Moderne. Darunter sind namhafte Werke von Johann Sebastian Bach, E. Bozza, Fredéric Chopin, Claude Debussy, Gaëtano Donizetti, Gabriel Fauré, Jacques Ibert, Joseph Lauber, Elias Parish Alvars, Astor Piazzolla, Maurice Ravel, Gioacchino Rossini, Camille Saint-Saens, Louis Spohr u.a.

Beide Musikerinnen haben viel Erfahrung in verschiedenen Orchestern und Kammermusikgruppen gesammelt. Jetzt musizieren sie zusammen und bereiten dem Publikum viel Freude.

In Heidelberg geboren, erhielt SYLVIE ANSORGE ihren ersten Instrumentalunterricht mit Blockflöte bereits im Alter von 6 Jahren an der Musikschule Neckargemünd. Vier Jahre später kam die Querflöte hinzu, deren Spiel sie bei Christiane Palmen, Soloflötistin der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, erlernte.

Neben ihrem begeisterten Mitwirken in verschiedenen Chören entdeckte sie ihre besondere Zuneigung für die Flöte und die Kammermusik, was sich in verschiedenen Beset-zungen an mehreren Wettbewerben und Konzerten äußerte.

Einige Jahre später wurde sie in die Flötenklasse von Irmela Boßler als Jungstudentin an der Hochschule für Musik Leipzig angenommen, wo sie nach ihrem Abitur auch das Studium absolvierte und mit „sehr gut“ abschließen konnte. Daran schloß sich das Studium „Konzertexamen“ an der Folkwang Universität Essen bei Gunhild Ott an.

Kammermusikalische Tätigkeiten sowie Mitwirken in vielen renommierten Orchestern sind in ihrer musikalischen Laufbahn großer Bestandteil.
Sylvie Ansorge hat die Position der Soloflöte bei den Niederrheinischen Sinfonikern inne.